Reiner Fischer

 

Modell links

 Modell rechts

Modellfliegen - ein interessantes Hobby

Luftrecht für Modellflieger

1811 konstruierte Albrecht Berblinger, der sogenannte „Schneider von Ulm“ seinen ersten flugfähigen Gleiter. Otto Lilienthal in der Mitte des 18.Jahrhunderts soll über 1000 Segelflüge unternommen haben. 1903 waren es die Gebrüder Wright, die einen gesteuerten Motorflug durchführten.

Und last but not least war es das Jahr 1913, welches uns einen weiteren Meilenstein der Luftfahrt bescherte. Der erste Entwurf des Luftverkehrsgesetzes in Deutschland wurde vom Reichstag verabschiedet. Heute lässt sich das Luftverkehrsrecht beschreiben als die Summe aller Rechtsvorschriften, die sich auf die Luftfahrt beziehen.

Grundlegend ist hier das Luftverkehrsgesetz §1 zu nennen, der als Überschrift den Titel trägt:

„Freiheit des Luftraumes“.

Aber ist der Luftraum wirklich frei?

Was müssen wir als Modellflieger beachten, wenn wir den Luftraum nutzen.

Die in regelmäßigen Abschnitten erscheinenden Erläuterungen des Luftrechtes sollen uns einen Einblick geben in die Wirren der Gesetze und Verordnungen, sie sollen uns jedoch auch zeigen, was wir beachten sollten, wenn wir unsere Modelle fliegen lassen. Wir wollen ihnen aber auch Hintergrundinformationen geben, die nicht jeder kennt, über die man schmunzeln kann und über die man sich die Haare rauft. Denn uns allen ist klar: in einem Gesetz hat jedes Wort, jeder Satz seine Aussagekraft.

Die Kommentierungen zu den Artikeln sind nach dem Lesen diverser Kommentare zum Luftverkehrsrecht entstanden und stellen meine persönliche Meinung dar.

Rechtliche Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Sollten sie also spezielle Fragen / Probleme haben, möchte ichsie bitten, sich an professionelle Rechtsberater zu wenden.

Luftrecht

Home Page von Reiner Fischer

Copyright © 2015. All Rights Reserved.