Reiner Fischer

 

Modell links

 Modell rechts

Modellfliegen - ein interessantes Hobby

Beitragsseiten




Was für das Heck gilt, ist für die Motorplatte ebenfalls umgesetzt worden. Die Motorplatte wird an der Getriebeplatte angeschraubt. Dabei wirklen 2 Federn, die in den entsprechenden Bohrungen eingesetzt werden, als Gegenspannung. Durch die definierte Federspannung wird der Antriebsriemen beim Einbau automatisch korrekt vorgespannt.
Motorplatte


Er muss dann nur noch mit den Muttern in den Langlöchern fixiert werden.
Befestigung


Wer kennt es nicht? Gerade bei Pitchservos in Führungsschienen kommt man fast nie richtig an die Kugelpfannen heran, wenn man diese einmal lösen muss. Beim Goblin ist die Führungsschiene zweigeteilt. Im oberen Bereich die Führung des Taumelscheibenzapfens, im unteren Bereich  eine zusätzliche, grössere Ausspaarung. Hier passen alle handelsüblichen Kugelkopfzangen hindurch und so lässt sich das Gestänge komfortabel lösen.
Ausspaarung


Der edle Rotorkopf weist ebenfalls eine Besonderheit auf. Auf dem Rotorkopf sind die minimal. mitten und maximal Markierungen von 12,5° aufgezeichnet, so dass man die Grundeinstellung auch ohne Pitchlehre vornehmen kann.
IMG_0478

Home Page von Reiner Fischer

Copyright © 2015. All Rights Reserved.